MSR - SE200 Community Chlorine Maker - Erzeugt Chlor auf Knopfdruck

<ul><li>nur mit Wasser, Salz und Strom</li><li>entkeimt 200 l Wasser in 5 Minuten</li><li>perfekt fu00fcr notleidende Menschen</li><li>mit Strom aus der Autobatterie</li><li>auch als Notausru00fcstung/li></ul>


Artikelnummer 7381
Marke MSR

${ $store.getters.currentItemVariation.variation.availability.names.name }

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

<p>Der SE200u2122 Community Chlorine Maker von MSR erzeugt per Knopfdruck Chlor - und das nur mithilfe von Wasser, Salz und Strom. In nur 5 Minuten werden auf hocheffiziente Weise bis zu 200 Liter Wasser entkeimt. Das kompakte Geru00e4t ist ideal zur Aufbereitung von Wasser und zur Desinfektion von Oberflu00e4chen. Perfekt fu00fcr notleidende Menschen, denen sonst kein Trinkwasser zur Verfu00fcgung stehen wu00fcrde sowie fu00fcr jeden als Notausru00fcstung.</p> <p>Als Innovation in der Lieferkette ermu00f6glicht der Chlorine Maker den Anwendern die Wasseraufbereitung vor Ort an Brunnen, Wassertankfahrzeugen und anderen gu00e4ngigen Quellen. Klein, tragbar und leicht zu bedienen, benu00f6tigt er nur Salzlake und Strom aus einer Autobatterie oder aus dem Stromnetz. Am wichtigsten ist jedoch, dass es damit Familien, Regierungen oder Unternehmern ermu00f6glicht wird, ihre Versorgung mit sauberem Trinkwasser selbst zu kontrollieren.</p> <p>&nbsp;</p> <p><strong>Deine Vorteile auf einen Blick</strong></p> <ul> <li><strong>Einfache Bedienung:</strong> Salzlake mischen, in den Chlorerzeuger geben und Starttaste dru00fccken. Kontrollleuchten und -tu00f6ne signalisieren einen erfolgreichen Vorgang oder Fehlerbehebungsoptionen.</li> <li><strong>Schnell:</strong> Es braucht nur 5 Minuten, um genu00fcgend Chlor fu00fcr 200 Liter sicheres, trinkbares Wasser zu produzieren.</li> <li><strong>Zuverlu00e4ssig:</strong> Intelligente Schaltkreise erzeugen eine konstante Chlorkonzentration, wu00e4hrend die langlebige Bauart dem tu00e4glich wiederholten Gebrauch standhu00e4lt.</li> <li><strong>Bewu00e4hrt: </strong>Bereits erfolgreich genutzt in mehr als einem Dutzend ressourcenarmer Regionen, darunter Gemeinden in Kenia, Mali, Tansania, Simbabwe und Thailand.</li></ul> <p>&nbsp;</p>